Social

Vokalensemble STIMMEN - Hugo Distler: Weihnachtsgeschichte op. 10 Chormusik zur Adventszeit

KategorieKonzert
Vergangenes Datum 1. Dezember 2019 19:30
Ort Heilig Geist Kirche Telfs (01.12), Servitenkirche Innsbruck (07.12)
Telefon0049 17634217428
E-Mailalexandra.thomys@web.de
Webseitehttp://www.vokalensemble-stimmen.at/
AnhangDownload

120 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Table Normal"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman",serif;}

Sieben ebenso kunstreiche wie poetische Choralvariationen über das alte Weihnachtslied „Es ist ein Ros' entsprungen“ bilden das Grundgerüst der Weihnachtsgeschichte von Hugo Distler. Zwei großangelegte Motetten („Das Volk so im Finstern wandelt“ und „Also hat Gott die Welt geliebet“ mit dem herrlich verklingendem Amen) bilden seinen Eingang und Ausgang; die Weihnachtsgeschichte selbst erzählt der Evangelist in unbegleiteten, an schütz'sche Vorbilder angelehnten Rezitativen, wobei die Einzelpersonen (Engel, Maria, Elisabeth, Herodes, Simeon) von Solisten aus dem Chor dargestellt werden.

 

Das Vokalensemble STIMMEN umrahmt diese Aufführung der Weihnachtsgeschichte mit Motetten von Heinrich Schütz, der Hugo Distler immer als Vorbild diente.

 

Mitwirkende
Vokalensemble STIMMEN
Bernd Fröhlich, Erzähler
Albert Knapp, Orgelpositiv
Burgi Pichler, Kontrabass
Leitung: Thomas Kranebitter

 
 

Alle Daten

  • 1. Dezember 2019 19:30
  • 7. November 2019 19:30

Powered by iCagenda

Termine

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
19:30
Heilig Geist Kirche Telfs (01.12), Servitenkirche Innsbruck (07.12)
120 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE [...]
Datum :  Sonntag, 1. Dezember 2019
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31