Social
Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

kat-ina

kat-ina Beitragsbild

 Aus unserer Tiroler Blogger-Reihe: Katharina von kat-ina.

 

Name des Blogs:

kat-ina

Name:

Katharina, daher auch der Blogname "kat-ina", der Mittelteil wurde einfach weggelassen.

Im echten Leben: 

...bin ich Studentin an der Universität Innsbruck und mache gerade meinen Bachelor in Sprachwissenschaft.

Seit wann bloggst Du?

Seit Februar 2015

Worum geht es in Deinem Blog?

Ich bin gerne unterwegs, das fließt dann auch in meinen Blog ein. Das können Tipps rund um Städtereisen oder Empfehlungen für Lokal-Besuche in meiner Wahlheimat Innsbruck sein, alles wird verarbeitet.

Außerdem gestalte ich viele DIY-Anleitungen, vor allem im Bereich Mode und Accessoires, auch meine Outfit-Postings drehen sich immer um ein selbstgenähtes Kleidungsstück. Mir ist es wichtig den Leuten zu zeigen, dass sie selber auch kreativ sein können und sich ihre Kleidungsstücke individuell zusammenstellen können. Wenn man etwas selber macht, schätzt man es viel mehr,  ist freier und kreativer in der Gestaltung seiner Outfits. Vor kurzem entstand unter „kat-ina“ die Bekleidungsmarke „kat and ina“, da ich immer wieder gefragt wurde, warum ich meine Entwürfe nicht auch für andere fertige, gibt’s meine Lieblingsteile nun für alle zu haben (siehe Lookbook: http://katandina.com/category/fashion/).

Über was war Dein erster Blogeintrag?

Es ging um die zukünftigen Beiträge und worum sich der Blog so allgemein drehen wird. Also eine Art erster Einblick. Vor allem aber habe ich mir und allen anderen, die den Beitrag gelesen haben, versucht Mut zur Selbstverwirklichung und zur Kreativität zu machen.

Ist er Dir mittlerweilen peinlich?

Nein, bis jetzt noch nicht.

Hast Du Blogger-Vorbilder?

Ein besonderes Vorbild habe ich nicht, ich lese aber regelmäßig verschiedene andere Blogs wie zum Beispiel „honestlywtf“, da gibt es immer sehr schöne DIY-Anleitungen und die Outfit-Posts auf „This is Wayne Jane“ finde ich sehr natürlich und gelungen. Mir ist immer wichtig, dass ich mich mit den Seiten identifizieren kann und diese nicht total fern von meinem Alltag sind.

Dein momentaner Lieblingssong?

Das ändert sich ständig, aber mein absoluter Lieblingssong ist „Break on through“ von The Doors.

Lieblingsplatz in Tirol?

Schwierig zu sagen; ich mag die Aussicht vom Stadtturm in Innsbruck sehr gerne oder das 360° in der Rathausgalerie, da kann man seinen Blick bei einem guten Glas schön schweifen lassen und überlegen wohin der nächste Urlaub gehen soll.

Lieblingslokal?

Da gibt es viele… fürs Mittagsessen gehe ich gerne ins Pangea, da gibt’s jeden Tag ein anderes Menü und anschließend einen sehr guten Espresso (sehr wichtig!). Für einen Snack zwischendurch ins Moustache (da gibt’s eine super Falafelplatte). Außerdem liebe ich die Torten im Café Munding.

Neueste Beiträge